EMS-Training

EMS-Training (Elektromuskelstimulation) ist eine der effektivsten und effizientesten Trainingsmethoden der heutigen Zeit.
Den Ursprung hat das EMS-Training aus der Medizin. Dort wird EMS seit Jahrzehnten erfolgreich in Physiotherapien angewandt. Auch bekannt als lokale Stimulation durch TENS Geräte. Im Leistungssport findet es u.a. Anwendung um Kondition und Maximalkraft zu verstärken.

Bei dem EMS-Training wirken niederfrequente elektrische Impulse auf die quergestreifte Skelettmuskulatur und bringen diese kontrolliert zum Kontrahieren. Durch gezielte Ansteuerung der Muskulatur ohne schwere Zusatzlasten, wird diese gelenkschonend trainiert. Für die Koordination und Motorik werden Alltagsspezifische bzw. Sportspezifische Übungen in das Training eingebaut.

Da das EMS-Training ein Ganzkörpertraining ist reichen hier 20 Minuten pro Woche vollkommen aus. Mehr als 90 % der Gesamtmuskulatur wird durch verschiedene Intervalle gleichzeitig aktiviert, so dass eine relativ schnelle Ermüdung der Muskeln gegeben ist. Gleichzeitige Aktivierung von Agonisten und Antagonisten sorgt für einen natürlichen Ausgleich der muskulären Dysbalancen und Schiefstellungen im Körper. So werden Schonhaltungen ausgeglichen und die Haltemuskulatur stabil aufgebaut. Chronische Verspannungen werden durch Einbezug der Tiefenmuskulatur dauerhaft gelöst.

EMS ist für alle die Wert auf ihren Körper legen und ihre Gesundheit erhalten wollen. Sei es der Körper Lifestyle oder konkrete Beschwerden im Körper. Chronische Rückenschmerzen sollen dauerhaft verschwinden, der Körper soll geformt und gestrafft werden oder die Gesundheit erhalten werden. Die kurzen und knappen Trainingseinheiten sorgen für enormen Zuspruch. Sportmuffel, Freizeitsportler, Körperbewusste, Leistungssportler, Mütter und Berufstätige mit wenig Zeit, Reha- und Beschwerdepatienten werden hier angesprochen.